Ihr Computer ist ein leistungsstarkes Werkzeug und kann viel alleine leisten. Manchmal sind jedoch zusätzliche Funktionen erwünscht. Hier kommen so genannte Plugins in Spiel angeboten.

Was sind Plugins? Dieser Artikel gibt die Antworten darauf.

Sie surfen auf einer Webseite und einige Inhalte werden nicht dargestellt. Statt eines Videos ist nur ein schwarzer Kasten zu sehen. Meist erscheint in diesem eine Fehlermeldung:

Plugin XX nicht gefunden. Sie sind verwirrt – ist das ein Virus oder Betrug?

Es ist wahrscheinlich keines der beiden, obwohl Betrüger durchaus in der Lage sind, schadhafte Software wie ein Plugin aussehen zu lassen.

Was sind also Plugins?

Ein Plugin ist eine (manchmal wichtige) Software, die es einer Anwendung oder einem Programm ermöglicht, etwas zu tun, was sie selbst nicht konnte.

Eines der gängigsten Plugins ist der Adobe Flash Player. Ohne Flash Player ist es beispielsweise nicht möglich, bestimmte Inhalte auf Webseiten anzuzeigen.

Es gibt auch Plugins für Social Media Networking, automatische Übersetzungen von Seiteninhalten und vieles mehr. Ein anderes Plugin kann beispielsweise die Anzeige von Microsoft Office 2007 Dokumenten im Browser ermöglichen.

Diese Erweiterung gibt es nicht nur für das Surfen im Internet. Manche E-Mail-Programme verwenden aus Sicherheitsgründen die Pretty Good Privacy (PGP)-Erweiterungen.

Media-Player benötigen möglicherweise eine Erweiterung, um einen bestimmten Medientyp wiederzugeben. Microsoft Office bietet sie für bestimmte spezielle Anwendungen an.

Was sind Plugins für WordPress?

Mit Plugins für WordPress werden dem CMS-System weitere Funktionen hinzugefügt. Dies können Formulare für die Kontaktaufnahme oder Anfragen sein.

Andere dieser Programme komprimieren Fotos und erhöhen somit die Ladegeschwindigkeit der Webseite. Es gibt auch zahlreiche Erweiterungen für WordPress, um:

  • die Position in den Suchergebnissen bei Google zu verbessern,
  • Videos in Webseiten zu integrieren oder
  • Besucher beim Verlassen der Webseite zum Verweilen zu motivieren.

Brauchen Sie es wirklich?

Wenn Ihr Computer Ihnen also ein Plugin oder ein “Add-on” anbietet, wie sie oft genannt werden, kann es eine sehr gute Idee sein, es zu installieren (indem Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen), wenn Sie es verwenden möchten.

Es ist aber nicht immer notwendig. Jedes einzelne dieser Add-ons benötigt ein wenig Speicherplatz. Also überlegen Sie vor der Installation, ob es Ihnen wirklich helfen wird.

Und wie bereits erwähnt, werden einige Betrüger versuchen, ihre Malware wie ein legitimes Plugin aussehen zu lassen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Sicherheitssoftware immer auf dem neuesten Stand ist.

Dann wird Ihr Computer Sie benachrichtigen, wenn es etwas Verdächtiges in dem, was Sie installieren möchten, gibt.

Für weitere Fragen rund um das Thema Plugins können Sie sich gerne an uns wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü