Das WordPress Plugin “Antispam Bee”

Antispam Bee: Schnell und einfach einrichten.

WordPress gehört zu den beliebtesten Content-Management-Systemen (CMS), die es aktuell auf dem Markt gibt. Dementsprechend groß ist auch die Auswahl an verfügbaren Plugins.

Da die Kommentarkultur elementar für den Austausch im Internet ist, findet diese selbstverständlich auch auf so gut wie allen Blogs und Websites statt. Um jedoch unpassende Bemerkungen und Spam zu filtern, kommen Plugins wie “Antispam Bee” zum Einsatz.

Wie das Plugin richtig eingerichtet wird, erläutert der folgende Artikel.

Was ist Antispam Bee?

Wie der Name des Plugins bereits vermuten lässt, kümmert sich Antispam Bee um die lästigen Spam-Kommentare. Dabei arbeitet das Plugin nach der Einrichtung vollautomatisch und ist zudem kostenlos erhältlich.

Vor allem für Webseitenbetreiber in Europa interessant: Das Plugin ist DSGVO-konform, da keine persönlichen Daten übermittel werden. 

Einrichtung von Antispam Bee

Wie von den meisten Plugins gewohnt, kann auch Antispam Bee manuell über den FTP-Zugang oder direkt in der WordPress-Oberfläche installiert werden. Bequemer und schneller ist natürlich der Weg über die Weboberfläche.

Wurde das Plugin erfolgreich installiert und aktiviert, kann es nach den eigenen Bedürfnissen des Seitenbetreibers eingerichtet werden. 

Unter “Einstellungen” und “Antispam Bee” bekommt der jeweilige Admin Zugriff auf die Einstellungen des Plugins. Diese sind übersichtlich dargestellt und können mit lediglich einem Klick aktiviert bzw. deaktiviert werden.

Die Standardeinstellungen des Plugins decken bereits den Großteil der nötigen Funktionen ab. Dementsprechend sollten folgende Einstellungen aktiviert bleiben:

  • Genehmigten Kommentatoren vertrauen” Schließlich möchte der Seitenbetreiber nicht seine Stammleser vergraulen.
  • IP-Adresse des Kommentators validieren” Prüft die Gültigkeit von IP-Adressen und sortiert somit schwarze Schafe direkt aus.
  • Lokale Spam-Datenbank miteinbeziehen” Viele Bot-Netzwerke, die ihre Spam-Kommentare in die Welt hinaustragen, sind bereits bekannt und in einer Datenbank hinterlegt. Zur schnelleren Erkennung greift das Plugin auf diese Datenbank zurück und identifiziert dadurch noch schneller Spam.
  • Kommentare nur in einer bestimmten Sprache” Diese Auswahl macht bei den meisten Blogs Sinn. Schließlich werden Webseiten oft in nur einer Sprache betrieben. Fremdsprachige Kommentare sind ein gutes Indiz für Spam. Allerdings muss diesbezüglich der Datenschutz beachtet werden. 

Zu empfehlen ist es, Spam nicht direkt automatisch löschen zu lassen. Selbst das beste Programm kann fälschlicherweise einen normalen Kommentaren falsch bewerten und als Spam einordnen.

Vorhandenen Spam, der auf der Warteliste steht, kann jedoch bedenkenlos nach einigen Tagen automatisch gelöscht werden. 

Darüberhinaus gibt es noch Einstellungen, die nicht direkt zur Sicherheit der Website beitragen. So kann Antispam Bee einen Spam-Zähler auf dem Dashboard anzeigen lassen oder die Statistiken als Dashboard-Widget generieren. 

Fazit: Antispam Bee ist ein solides Antispam-Plugin

Antispam Bee lässt sich selbst von Anfängern einfach bedienen und ist ebenso einfach einzurichten. Die Installation geht schnell von der Hand und sämtliche Einstellungen sind in der deutschen Sprache verfügbar.

Für jede Website, die Wert auf eine gute Kommentarkultur legt, ist dieses Plugin zu empfehlen.

Für weitere Fragen können Sie uns gerne kontaktieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü